Cressi Geräteflossen Frog Plus

Geräteflossen Kaufratgeber und Empfehlungen 2017

Anzeige

Geräteflossen stellen eine Sonderform der Tauch- und Schwimmflossen dar. Das wesentliche und entscheidende Merkmal dieser Flossen-Art ist dabei die offene Fersenpartie, welche den Fuß durch ein befestigtes Band im Bereich der Achillessehne sichert und fixiert. Geräteflossen werden dabei mit Neoprenschuhen, -socken oder -füßlingen getragen und bieten sowohl beim Tauchen, als auch beim Schnorcheln oder Schwimmen die höchste Sicherheit und den besten Schutz vor Kälte und Verletzungen.

Aber auch der Vortrieb und die Effizienz dieses Flossen-Modells ist einzigartig im Vergleich zu anderen bestehenden Schwimm- und Tauchflossen. Alternativ zur Geräteflosse sind die Monoflosse oder Kurzflossen weitere Sondermodelle der Schwimmflossen.

Die nachfolgende Auflistung zeigt Dir übersichtlich und informativ aktuell beliebte Geräteflossen und Produktempfehlungen für 2017 in der Übersicht.

Geräteflossen Bestenliste 2017 im direkten Vergleich

Empfehlung
Produkt
Cressi Geräteflossen Frog Plus
Cressi Fersenbandflosse REACTION EBS
CRESSI Geräteflossen Pro Light
Mares Schnorchel-Geräteflossen Volo One
Mares X-Stream Geräteflossen
Cressi PALAU SAF kurze Geräteflossen
Mares Excel Plus Geräteflosse
SALVAS Flosse Tonic Dive
Produktbild
Cressi Geräteflossen Frog PlusCressi Fersenbandflosse REACTION EBS testCressi Testsieger Geräte-FlossenMares Geräteflossen Volo One TestMares GeräteflossenCressi PALAU SAF kurze GeräteflossenMares Excel Plus GeräteflosseSALVAS Flosse Tonic Dive
Eigenschaften
Bewertungen
4.5 Stars

(46 Bewertungen)

5 Stars

(35 Bewertungen)

4.5 Stars

(36 Bewertungen)

4 Stars

(54 Bewertungen)

5 Stars

(1 Bewertung)

4.5 Stars

(54 Bewertungen)

4.5 Stars

(3 Bewertungen)

4.5 Stars

(24 Bewertungen)

Preis-Leistung
█ █ █ █ █ █ █
█ █ █ █ █ █ █
█ █ █ █ █ █ 
█ █ █ █ █ █ 
█ █ █ █ █ █ 
█ █ █ █ █ █ 
█ █ █ █ █ █ 
█ █ █ █ █ █ 
Weitere Informationen
Kaufen

  Für weitere Produkte scrollen  

Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise, Lieferzeiten und -kosten möglich. Alle Produktlinks sind Affiliate-Links zu Partnerseiten, mit denen Werbeeinnahmen generiert werden können. Für Dich als Käufer entstehen jedoch keinerlei Mehrkosten beim Produktkauf. Alle Angaben ohne Gewähr. Der tabellarische Vergleich stellt keinen Test dar.

Geräteflossen Produkt-Empfehlungen 2017

Preis-Leistungs-Empfehlung

Cressi Geräteflossen Frog Plus

Cressi Geräteflossen Frog Plus
Art: Geräteflossen
Marke: Cressi
Farbe/n: Blau/Schwarz, Gelb/Schwarz, Weiß, Silber
Größen: Unisex verstellbar
Gewicht: 240 g
Modellname: Frog Plus
Materialien: Silikon, Kunststoff

Angebotspreis
52,90 €
inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Die Cressi Geräteflossen Frog Plus sind unsere Preis-Leistungs-Empfehlung im Flossen-Vergleich. Ab 52,90 € erhältst Du dieses Paar Geräteflossen, welches sich sowohl für den Hobby- als auch für den Profi-Gebrauch eignen. Die Produkteigenschaften der Frog Plus in der Übersicht:

  • Anatomisch geformte Fußtasche
  • Gute Vorschubeigenschaften durch Strömungskanäle auf dem Flossenblatt
  • Integrierte An- und Ausziehhilfe
  • Made in Italien by Cressi
  • Für Profi- und Freizeit-Bereich geeignet
  • Das Fußteil befindet sich komplett im unteren Bereich des Flossenblattes

Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise, Lieferzeiten und -kosten möglich. Alle Produktlinks sind Affiliate-Links zu Partnerseiten, mit denen Werbeeinnahmen generiert werden können. Für Dich als Käufer entstehen jedoch keinerlei Mehrkosten beim Produktkauf. Alle Angaben ohne Gewähr.

Profi-Empfehlung

Mares X-Stream Geräteflossen

Mares X-Stream Geräteflossen
Art: Geräteflossen
Marke: Mares
Farbe/n: Gelb/Schwarz/Weiß
Größen: Nach Schuhgrößen verstellbar
Gewicht: k.A.
Modellname: X-Stream
Materialien: Silikon, Kunststoff

Angebotspreis
ab 104,00 EUR
inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zu einem Preis ab 104,00 EUR eignen sich die X-Stream Geräteflossen der Marke Mares bereits eher weniger für den Hobby- und Freizeit-Taucher. Gleichzeitig ist auch die Stromlinienförmigkeit der Flossen sowie die Passform voll und ganz auf Performance ausgerichtet. Diese Geräteflossen von Mares sind unsere Profi-Empfehlung.

Die Produkteigenschaften der X-Stream in der Übersicht:

  • Das Fussteil der Flossen kompensiert den bekannten „Fallschirm-Effekt“
  • Die nächste OPB-Generation aus dem Hause Mares
  • Neue Flossenblattkonstruktion für weniger Turbulenzen beim Tauchen und Schnorcheln
  • Leistung, Komfort und leichtes Design der X-Stream sind das Ergebnis von sechzig Jahren Erfahrung der Marke Mares
  • ABS PLUS Schnallen (patentiert) für eine schnelle Handhabung beim Öffnen und Schließen der Flossen auch im Wasser
  • Doppelte Tastensperre verhindert das ungewollte und eigenständige Öffnen der Flossenriemen

Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise, Lieferzeiten und -kosten möglich. Alle Produktlinks sind Affiliate-Links zu Partnerseiten, mit denen Werbeeinnahmen generiert werden können. Für Dich als Käufer entstehen jedoch keinerlei Mehrkosten beim Produktkauf. Alle Angaben ohne Gewähr.

Preis-Empfehlung

CRESSI Geräteflossen Pro Light

CRESSI Geräteflossen Pro Light
Art: Geräteflossen
Marke: Cressi
Farbe/n: Blau/Schwarz, Gelb/Schwarz, Schwarz
Größen: Nach Schuhgrößen verstellbar
Gewicht: k.A.
Modellname: Pro Light
Materialien: Silikon, Kunststoff

Angebotspreis
ab 37,00 EUR
inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Unsere Preis-Empfehlung bei den Geräteflossen sind die Cressi Pro Light. Zu einem Preis ab 37,00 EUR erhältst Du mit diesem Modell einen wahrlich Allrounder, der sich zum Tauchen und Schnorcheln gleichermaßen einsetzen lässt. Ideal für den Urlaub oder den Freizeit-Ausflug!

Die Produkteigenschaften der Pro Light Flossen in der Übersicht:

  • Preisgünstige und komfortable Geräteflosse
  • Mit vorgeformter Füsslingtasche
  • Leicht einstellbares Fersenband
  • Made in Italien by Cressi
  • Perfekte Materialmischung: robustes Polypropylen und weiche Elastomere (Thermoplastgummi)

Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise, Lieferzeiten und -kosten möglich. Alle Produktlinks sind Affiliate-Links zu Partnerseiten, mit denen Werbeeinnahmen generiert werden können. Für Dich als Käufer entstehen jedoch keinerlei Mehrkosten beim Produktkauf. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Geräteflossen-Empfehlungen

Profitipp zur Auswahl der passenden Geräteflossen: 

Das Angebot an Geräteflossen ist nahezu unendlich. Du solltest Dir also bereits vor der Suche nach dem passenden Modell im Klaren darüber sein, was Deine Anforderungen an die jeweiligen Flossen sind. Suchst Du nach einem günstigen Modell für die Freizeitgestaltung? – Dann empfiehlt sich die Preis-Empfehlung. Oder bist Du eher auf der Suche nach einem Paar Flossen, an dem Du lange Zeit Spaß haben wirst? – Dann ist unsere Preis-Leistungs-Empfehlung genau das richtige für Dich!

Mares Schnorchel-Geräteflossen Volo One

Mares Schnorchelflosse Volo One
Art: Geräteflosse
Marke: Mares
Farbe/n: Blau/Schwarz, Gelb/Schwarz
Größen: Nach Schuhgrößen verstellbar
Gewicht: k.A.
Modellname: Volo One
Materialien: Silikon, Kunststoff

Angebotspreis
ab 29,06 EUR
inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Die Produkteigenschaften der Mares Volo One in der Übersicht:

  • Geringes Eigengewicht von unter 1000 g
  • Ausziehbare Einsätze für verbesserten Schubwinkel der Geräteflossen
  • Weiches und anatomisch geformtes Fussteil
  • Innenseite der Sohle gerippt, um die Passform und den Tragekomfort zu verbessern
  • Wirkungsvolle Kraftübertragung beim Flossenschlag
  • Materialstärke unterscheidet sich entlang der Flossen, um die Stromlinienförmigkeit und den Vortrieb durch den Beinschlag zu optimieren
  • Stabilisatoren verhindern das Verdrehen des Knöchels

Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise, Lieferzeiten und -kosten möglich. Alle Produktlinks sind Affiliate-Links zu Partnerseiten, mit denen Werbeeinnahmen generiert werden können. Für Dich als Käufer entstehen jedoch keinerlei Mehrkosten beim Produktkauf. Alle Angaben ohne Gewähr.

Cressi Geräteflossen REACTION EBS

Cressi Geräteflossen REACTION EBS
Art: Geräteflosse
Marke: Cressi
Farbe/n: Blau, Gelb, Lila, Rosa, Schwarz
Größen: Nach Schuhgrößen verstellbar
Gewicht: k.A.
Modellname: Reaction EBS
Materialien: Silikon, Kunststoff

Angebotspreis
ab 42,76 EUR
inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Die Produkteigenschaften der Cressi Reaction EBS in der Übersicht:

  • Geeignet insbesondere für Tauchanfänger
  • Eignen sich ebenfalls aber auch für lange Schnorchel- oder Schwimmstrecken
  • Materialmix des Flossenblattes gewährleistet geringen Kraftbedarf bei starkem Vortrieb
  • Breites Fussbett der Flossen erreicht bequemen und festen Sitz in den Geräteflossen
  • Mit EBS Elastic Bungee System als Neuerung des Fussriemens

Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise, Lieferzeiten und -kosten möglich. Alle Produktlinks sind Affiliate-Links zu Partnerseiten, mit denen Werbeeinnahmen generiert werden können. Für Dich als Käufer entstehen jedoch keinerlei Mehrkosten beim Produktkauf. Alle Angaben ohne Gewähr.

Cressi PALAU SAF Geräteflossen

Cressi PALAU SAF Geräteflossen
Art: Geräteflosse
Marke: Cressi
Farbe/n: Blau/Schwarz, Gelb/Schwarz, Schwarz/Rot
Größen: Nach Schuhgrößen verstellbar
Gewicht: k.A.
Modellname: PALAU SAF
Materialien: Silikon, Kunststoff

Angebotspreis
ab 17,99 EUR
inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Die Produkteigenschaften der Cressi Palau SAF in der Übersicht:

  • Geräteflossen made in Italy von Cressi
  • Schnorchel- und Schwimmflosse mit Fersenband (offene Flosse)
  • Optimal für Reisen oder die Verwendung um Schwimmbecken
  • Spezialkombination von drei verschiedenen Materialien schafft Flexibilität und Komfort
  • Kurze Geräteflossen für das Schwimmtraining

Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise, Lieferzeiten und -kosten möglich. Alle Produktlinks sind Affiliate-Links zu Partnerseiten, mit denen Werbeeinnahmen generiert werden können. Für Dich als Käufer entstehen jedoch keinerlei Mehrkosten beim Produktkauf. Alle Angaben ohne Gewähr.

Geräteflossen Kaufratgeber 2017

Worin liegen die Unterschiede von Geräteflossen und klassischen Schwimmflossen? Was sind offene und was geschlossene Flossen? Worauf muss ich beim Kauf von Geräteflossen achten und wie führe ich einen Geräteflossen Test durch? Auf all diese Fragen erhältst Du in unserem großen Geräteflossen Kaufratgeber als Ergänzung zu den Geräteflossen Produktempfehlungen 2017 eine Antwort.

Die offenen Geräteflossen

Im Bereich der Taucherflossen unterscheiden wir grundsätzlich zwischen den offenen und den geschlossenen Flossen-Arten. Während die geschlossene Form hauptsächlich bei Schwimm- oder Badeflossen zum Einsatz kommt, werden die offenen und damit flexibler einsetzbaren Modelle auch als Geräteflossen bezeichnet. Die „Öffnung“ meint den Bereich der Fersenpartie am hinteren Ende der Flossen, welche den Fuß vollständig umschließt (geschlossene Flossen), oder aber offen mit einem Band gesichert im Bereich der Ferse fixiert wird (Geräteflossen).

Besonderheiten und Vorteile

Verwendet werden Geräteflossen zumeist in Kombination mit (Neopren-)Füßlingen, welche entweder alleine oder in Verbindung mit einem Neoprenanzug getragen werden. Diese Kombination von Geräteflossen und Füßlingen bietet Dir als Verwender dabei mehrere wesentliche Vorteile im Vergleich zu den geschlossenen Modellen.

Zum einen schützen Neoprenschuhe oder -füßlinge Deine Haut vor Kälte. Dadurch, dass die Geräteflossen einfach über die Füßlinge gezogen und dann an der Ferse mit dem angebrachten Fersenband und dem Klick-Verschluss befestigt werden, lassen sich diese Flossen demnach auch in Kälteren Gewässern oder bei längeren Tauch- und Schnorchelgängen komfortabel und schützend tragen.

 

Geräteflossen sollten am besten zusammen mit Neoprenschuhen getragen werden

 

Zum anderen schützen die Neoprenschuhe des Weiteren sowohl alleine, als auch in Kombination mit den Geräte-Flossen vor Verletzungen. Damit sind sowohl Verletzung hinsichtlich scharfer Korallen, Steine oder sonstiger Beschaffenheiten, aber auch Verletzungen wie Blasen, welche durch die Reibung von Sand zwischen Haut und Flossen entstehen, gemeint.

Ein weiterer wesentlicher Vorteil der offenen Flossen ist, dass Du Deine Füßlinge (am besten mit rutschfester Sohle) ständig anbehalten kannst und somit auch in der Verwendung der Geräteflossen überaus vielseitig bist. Beispielsweise kannst Du die Flossen erst am Wasser oder sogar im Wasser anziehen, gewährleistest jedoch gleichzeitig beim Laufen am Strand oder auf Steinen ständig den Schutz deiner Füße. Damit sind diese Flossen auch hinsichtlich der Sicherheit und Flexibilität überaus empfehlenswert.

Geräteflossen sind Allrounder im Wassersport:

Die Geräteflossen überzeugen durch ihre Flexibilität bei der Anwendung in nahezu allen bekannten und beliebten Wassersportarten. Gleichzeitig bieten sie aber auch den größtmöglichen Schutz der Füsse und unteren Beine, da sie zusammen mit den passenden Neoprenschuhen, dem Neoprenanzug oder sogar einem Trockentauchanzug getragen werden können. In verschiedensten Ausführungen sind sie daher heute als Kurzflossen, Schwimmflossen oder Monoflossen im Tauchen, Schwimmen und Schnorcheln angesehen.

Die Anwendungsbereiche der offenen Geräteflossen

Geräteflossen sind als Spezialausführung der Schwimmflossen in den Bereichen Schwimmsport, Tauchsport und dem Schnorcheln zu verwenden. Je nach Wassersport wird dabei unterschieden, ob und in welcher Form sich die Länge und Form der Geräteflossen unterscheiden.

1. Geräteflossen im Schwimmsport

Beim Schwimmsport kommen Geräteflossen in Form von Kurzflossen beim Technik-Training zu Einsatz. Dabei helfen sie Dir, die Ausführung Deiner Körper- und insbesondere Deiner Beinbewegungen zu verbessern. Denn durch die Unterstützung der Beinarbeit durch die kurzen Flossen, entlastest Du Deine Muskulatur und kannst Dich vollständig auf die Verbesserung der Schwimmtechnik konzentrieren. Insbesondere beim Kraulen, Delfin- und Schmetterlingsschwimmen sind die Geräteflossen dabei sehr hilfreich.

Doch egal ob Geräteflossen oder geschlossene Flossen: In Schwimmbädern solltest Du immer bedenken, dass lange Flossen meist nicht gestattet sind. Denn sie können schnell andere Schwimmer oder Taucher in überfüllteren Becken gefährden. Kurze Geräteflossen helfen hingegen perfekt beim Training Deiner Schwimmtechnik.

2. Geräteflossen beim Tauchen

Überaus beliebt sind kurze und lange Geräteflossen beim Tauchen. Unterschieden wird dabei die Verwendung beim Trockentauchen, beim Apnoetauchen sowie beim Hobby- und Freizeittaucher. Hierbei werden die Geräteflossen meist mit Tauchutensilien wie der Tauchcomputer, der Unterwasserkamera oder einem Tauchermesser eingesetzt. Das folgende Video zeigt Dir den Einsatz der Geräteflossen beim Gerätetauchen:

Geräteflossen beim Trockentauchen

Trägst Du einen Trockentauchanzug, so ist die Verwendung von Geräteflossen unerlässlich. Denn durch den Ganzkörperanzug ist das Einsteigen in herkömmliche geschlossene Schwimmflossen nahezu unmöglich. Auch bei unterschiedlichen Dicken des Neoprens oder Trocken-Materials der Anzüge wäre die Anpassung herkömmlicher geschlossener Flossen nur schwer möglich.

Die Geräteflossen hingegen lassen sich durch ihre offene Fersenpartie und die flexibel einstellbaren Riemen an die unterschiedlichen Dicken des Materials sowie unterschiedliche Schuhgrößen anpassen. Der Fuss des Tauchers ist also vor Kälte und möglichen Verletzungen geschützt, gleichzeitig aber auch fest in der Geräteflosse gesichert. Einem ausgiebigen Tauchgang steht somit nichts mehr im Wege.

Geräteflossen beim Apnoetauchen

Auch das Apnoetauchen erfolgt mit den GeräteflossenDas Apnoetauchen ist eine wirkliche Sonderform des klassischen Tauchens, da sie ganz ohne die Verwendung von Sauerstoffflaschen oder anderen Tauchutensilien auskommt. Hierbei ist der Taucher voll und ganz auf seine Lungenkapazitäten angewiesen, wobei er mit einem Atemzug versucht, so lange wie nur möglich unter der Wasseroberfläche zu bleiben. Die einzige Ausrüstung die er dabei zumeist trägt, ist eine Taucherbrille, ein Neoprenanzug sowie Schwimmflossen – In den meisten Fällen Geräteflossen.
Denn durch die Dicke des Neoprens, meist zwischen 3 und 7 mm, ist das anpassen geschlossener Flossen kaum realisierbar. Beim Apnoetauchen müssen die Flossen optimal sitzen, um den nötigen Vortrieb horizontal oder vertikal zu ermöglichen. Deshalb ist es auch sehr wichtig, dass die Geräteflossen mit den Riemen fest und ohne Spielraum an den Füssen des Tauchers befestigt werden.

Geräteflossen beim Freizeit- und Hobby-Tauchen

Ein weiterer Anwendungsbereich der Geräteflosse ist der Hobby- und Freizeitbereich. Der Vorteil in der Verwendung von Geräteflossen liegt dabei darin, dass sie zum einen universell beispielsweise innerhalb der Familie von verschiedenen Personen getragen werden können. Denn durch den flexiblen Fussriemen und die offene Fersenpartie können die Schuhgrößen meist zwischen 4 oder 5 Größen variiert werden.

Hinzu kommt, dass die Geräteflossen sowohl mit, als auch ohne Taucheranzug oder Neoprenanzug getragen werden können. Damit muss der Hobbytaucher nicht für jeden Einsatz neue Flossen kaufen, sondern kann diese sowohl zum Schwimmen, zum Tauchen aber auch zum Schnorcheln gleichermaßen einsetzen. Das macht diese Flossen so einzigartig und vielseitig.

Ihren Ursprung haben Geräteflossen genau hier – im Tauchsport:

Denn durch das Tragen von Neoprenschichten ist es nahezu unmöglich, in eine geschlossene Schwimmflosse einzusteigen. Zum einen wegen der Reibung des Neoprens, zum anderen aber auch aufgrund der Dicke des Materials. Die Fersenriemen der Geräteflosse schaffen hier Abhilfe und öffnen die Fusstasche der Flosse im Bereich der Ferse. So kannst Du den Fuss einfach in die Flosse einführen und danach die Ferse über die Zugriemen verschliessen. Die Geräteflossen können so an nahezu jede Fuss- und Schuhgröße angepasst werden.

Du möchtest Flossen verleihen? – Auch dann lohnen sich Geräteflossen!

Hast Du vielleicht die Absicht Deine Taucherausrüstung regelmäßig zu verleihen oder hast gar beruflich mit dem Verleih von Schnorchel- und Taucherausrüstungen zu tun? Dann sind auch in diesem Bereich Geräteflossen die beste Wahl! Denn hier sparst Du Dir den Kauf von geschlossenen Flossen in unterschiedlichen Schuhgrößen. Die Geräteflosse mit ihrem Fersenriemen deckt dabei bis zu 5 Schuhgrößen mit einem Modell ab. Damit kann sie hervorragend für Damen und Herren, Kinder und Erwachsene gleichermaßen angepasst werden. Zum Flossenverleih empfiehlt sich daher ebenfalls die Geräteflosse!

3. Geräteflossen beim Schnorcheln einsetzen

Schnorcheln ist ein überaus beliebter Freizeitsport, insbesondere im Sommerurlaub. Doch welche Flossenart ist dabei die richtige, offene oder geschlossene Schwimmflossen? Wir sagen ganz klar: Geräteflossen sind das Allheilmittel! Denn diese kannst Du problemlos mit sowie ohne Neoprensocken, -schuhe oder -anzug tragen. Gleichzeitig hast Du aber immer die Möglichkeit, doch mal etwas Schutzkleidung darunter anzuziehen. Auch sitzen die Flossen mit dem Fersen-Riemen immer bombenfest am Fuss und rutschen auch beim regelmäßigen Beinschlag beim Schnorcheln nicht hin und her.

Möchtest Du Deine Geräteflossen schon an Land oder erst im Wasser anziehen? – Beides ist ebenfalls ohne Probleme möglich. Denn der Riemen zum Verschluss der Flossen ist meist so griffig, dass Du auch in rauem Wasser noch kinderleicht in die Fusstasche der Flosse eingleiten und diese mit einer Hand verschliessen kannst.

Das Einsetzen einer Geräteflosse ist also perfekt für jeden, der sich voll und ganz auf das Schnorcheln und die Unterwasserwelt  konzentrieren möchte!

4. Kinder-Geräteflossen

Natürlich stellt sich auch die Frage: Können auch Kinder Geräteflossen tragen, oder sollten diese eher auf geschlossene Flossen zurückgreifen?

Ganz klare Antwort: Auch Kinder können Geräteflossen tragen, ohne dabei einen Nachteil im Vergleich zu den klassischen Schwimmflossen zu haben. Hierbei geht es nur darum, die richtige Größen-Abteilung der Geräteflosse zu finden, in die das Kind mit seinen Füssen hineinpasst. Mit dem Verschlussriemen kann dann die Feinjustierung der Passgröße am Fuss und somit die Sicherung in der Fusstasche erfolgen.

Auch für Kinder eignen sich Geräteflossen sehr gut

Ein weiterer Vorteil einer Kinder-Geräteflosse: Durch die Größenanpassung musst Du nicht jeden Sommerurlaub ein neues Paar Flossen kaufen, nur weil Dein Kind noch in der Wachstumsphase ist. Hierbei sparst Du also sogar bares Geld, wenn Du Dich statt der Schwimm- für die Geräteflosse entscheidest. Auch hierbei gibt es spezielle Formen, Farben und Größen für Kinder.

Grundlegend können dabei in Kombination mit den Kinder Geräteflossen auch eine Kinder Taucherbrille oder ein ganzes Kinder Schnorchelset getragen werden, bei dem die Schwimmflossen bereits im Set enthalten sind.

Anwendungsbereiche der Geräteflossen – Zusammenfassung:

Du siehst also, dass Geräteflossen heute quasi in jedem professionellen und hobbymäßigen Bereich super zu verwenden sind. Im Vergleich zu den klassischen geschlossenen Flossen gibt es dabei nahezu keinerlei Nachteile, welche gegen die Verwendung durch Damen und Herren, Kinder und Erwachsene sprechen. Letztlich ist es aber natürlich das individuelle Gefühl, in welcher Art von Flosse Du Dich am wohlsten fühlst!

Warum Du Geräteflossen nicht gebraucht kaufen solltest

Eine wesentliche Frage beim Geräteflossen Kauf ist häufig: Kann ich Geräteflossen gebraucht kaufen, oder sollte ich doch lieber neue Flossen kaufen?

Natürlich gibt es Ausnahmen, aber Geräteflossen solltest Du nicht gebraucht, sondern lieber neu kaufen. Und das hat auch seine konkreten Gründe:

  • Mit durchschnittlichen 35 EUR sind Geräteflossen bereits im Neupreis eher niedrigpreisig. Der potenzielle Rabatt beim Kauf von gebrauchten Flossen ist daher meist nur minimal und daher im Vergleich zum Neupreis kaum lohnenswert
  • Jeder verwendet seine Geräteflossen unterschiedlich, der eine im Schwimmtraining mit einem äußerst harten Beinschlag, der andere mit sanften Beinbewegungen beim Schnorcheln. Dies kann sich auf die Materialbeschaffenheit auswirken. Je nach Flossen-Hersteller und Modell kann die Geräteflosse dadurch schon etwas verbogen oder „ausgeleiert“ sein, wodurch sie sich nur noch schwer an Deine Schwimmbewegung anpassen kann. Gleiches gilt auch für die Materialabnutzung und die Passform der Flossen, insbesondere im Bereich der Fusstasche
  • Auch das Rückgaberecht oder die Herstellergarantie sind bei gebrauchten Geräteflossen meist nicht mehr vorhanden. Deine Garantie bei Bruchstellen oder ähnlichem ist daher nichtmehr aktuell, wodurch der Umtausch ausgeschlossen wird.

Bei Produkten unter 100 oder gar 150 EUR, wie dies bei Geräteflossen definitiv der Fall ist, lohnt sich also der Kauf von gebrauchten Modellen nach unserer Erfahrung eher nicht. Manchmal bieten Käufer aber auch neue Flossen mit vollständiger Garantie an, welche sogar noch in der Originalverpackung sind. Dann kann auch eine Preisreduzierung von „nur“ 10 oder 15 EUR durchaus lohnenswert sein. Denn Du erhältst hier die Flossen Deiner Wahl ungetragen und in Originalverpackung, gleichzeitig aber zu einem deutlich niedrigeren Anschaffungspreis. Ein bisschen Recherche kann hier also durchaus den einen oder anderen Euro einsparen.

Profitipp zum Preis von Geräteflossen: 

Die Innovationen an Modellen und Formen, Farben und Ausführungen von Geräteflossen variieren heute von Saison zu Saison. Dabei sind Modelle aus dem Vorjahr keineswegs schlecht oder signifikant leistungsschwächer als brandneue innovative Modelle. Oftmals werden nur kleine Veränderungen vorgenommen, wodurch die die Auslaufmodelle aus dem Vorjahr zu einem deutlich günstigeren Preis erhalten kannst.

FAQ’s zum Thema Geräteflossen

Aktuelle Geräteflossen-Hersteller in der Übersicht

Geräteflossen gibt es heute von nahezu jedem Hersteller im Bereich Schwimmsport und Wassersport. Ob als Kurzflosse oder Taucherflosse, Monoflosse oder Meerjungsfrauenflosse – Geräteflossen kommen in den verschiedensten Ausführungen und für jegliche Sportart daher. Zu den führenden Herstellern solcher Flossen zählen dabei unter anderem die Marken Cressi und Mares sowie Scubapro und Aqua Speed®. Die Kurzprofile aktueller Hersteller in der Übersicht:

CRESSI

Die Marke Cressi wurde gegründet im Jahre 1946 in Genua, Italien. Daher sind auch die heutigen Wassersport-Artikel, wie auch die Geräteflossen, original made in Italy. Der Markenname Cressi steht dabei als Abkürzung für das Unternehmen Cressi-Sub, der eigentlichen Bezeichnung der Marke Cressi.

Noch lange vor der Herstellung von Geräteflossen zählte die Produktion von Tauchmasken und Unterwasser-Harpunen zum Kerngeschäft der Marke. Hierbei ging es also primär um das Unterwasserfischen, als um den Tauchsport oder Schwimmsport selbst. Erst ab dem Jahre 2005 beschäftigt sich Cressi auch mit der Herstellung und dem Vertrieb von Schwimmsport-Artikeln und damit auch der gesamten Range von Geräteflossen in Form von Kurz- und Taucherflossen.

Hier gehts direkt zur Marke CRESSI:

https://de.wikipedia.org/wiki/Cressi-Sub

https://www.cressi.com

MARES

Die Marke Mares ist ebenfalls ein italienischer Hersteller von Tauchsportartikeln, welcher im Jahre 1949 gegründet wurde. Seit dem Jahre 1996 gehört das Unternehmen außerdem zur Firmengruppe Head, welche auch Skiausrüstung und andere Sportartikel produziert und vertreibt.

Als einer der aktuellen Marktführer im Bereich der Taucherausrüstung gehört auch die Herstellung von Geräteflossen zum Kerngeschäft der Marke. Dabei blickt das Unternehmen auf eine jahrzehntelange Erfahrung in eben diesem Bereich zurück, was die Qualität der Markenprodukte von Mares ausmachen.

Hier gehts direkt zur Marke MARES:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mares_(Unternehmen)

http://shop.mares.com/de/diving/fins.html/

SCUBAPRO

Das Unternehmen Scubapro wurde im Jahre 1963 gegründet und zählt heute ebenfalls zu den führenden Herstellern von Schwimm- und Taucherausrüstung. Scubapro ist dabei ein deutsches Unternehmen, welches neben dem Wassersport aber auch in anderen Outdoor-Sportarten produziert und vertreibt. Mit Flossen wie der Scubapro Geräteflosse Seawing Nova findet sich aber auch im Bereich der Geräteflossen von SCUBAPRO ein hochwertiges und leistungsfähiges Produkt der Marke wieder.

Hier gehts direkt zur Marke SCUBAPRO:

http://www.scubapro.com/en-US/USA/snorkeling.aspx

https://de.wikipedia.org/wiki/Scubapro

So kannst Du selbst einen Geräteflossen Test durchführen

Beim Kauf Deiner Geräteflossen ist es insbesondere über das Internet schwierig, Faktoren wie die Verarbeitung des Flossenblattes, die Riemen an der Ferse sowie die Gesamtgröße der Flossen am Fuss einschätzen zu können. Wie Du trotzdem einen zuverlässigen Geräteflossen Test sowohl vor dem Kauf, als auch vor und nach der ersten Verwendung der Geräteflossen durchführen kannst, erfährst Du in diesem Abschnitt.

Vor dem Kauf der Geräteflossen

Im ersten Schritt Deines Geräteflossen Tests können wir einige Faktoren heranziehen, welche als Indikatoren für die Qualität der Flossen stehen:

  • Inwiefern decken sich die sichtbaren Produkteigenschaften (z.B. Länge der Flossen, Anschaffungspreis, Farbe, etc.) mit Deinen Anforderungen an eine Geräteflosse?
  • Wie wird die Flosse von bestehenden Verwendern im Bereich Tauch- und Schwimmsport bewertet (z.B. über die Amazon- oder Shop-Bewertung)
  • Wie schneiden die Geräteflossen faktenbasiert im Vergleich mit anderen Angeboten ab? Mehr dazu in unserem Geräteflossen Vergleich..
  • Passt die Produktbeschreibung mit den Bildern der Flosse zusammen oder bestehen alleine optisch bereits Unterschiede hinsichtlich der Geräteflossen?

Wichtig bei Deinem Geräteflossen Test ist im ersten Schritt, dass Du sämtliche Informationen über ein Produkt einholst, welche Du finden kannst. Dabei solltest Du insbesondere auf Angebote wie unseren Geräteflossen-Vergleich zurückgreifen, da wir hier bereits alle Informationen über ein Flossen-Angebot zusammengetragen haben – Kundenbewertungen, Produktinformationen, Produktbilder, etc.

Ratschlag zum Geräteflossen Kauf:

Online findest Du heute eine riesige Auswahl an sogenannten „Test“-Seiten, welche in Wahrheit jedoch keinerlei reale Tests durchgeführt haben. Dabei geht es meist lediglich um die Darstellung von Produkten auf Basis von Kundenbewertungen und Produktinformationen, welche als Test getarnt werden. Gute und echte Test-Seiten erkennst Du vor allem daran, dass sie Bilder bspw. der Geräteflossen beim Einsatz im Schwimmbecken oder Meer, Videos von den Tests oder ähnliche Informationen anbieten, welche einen realen Test ersichtlich machen.

Vor der ersten Verwendung der Geräteflossen:

Es ist soweit – Deine Geräteflossen wurden Dir nach der Bestellung direkt nach Hause geliefert und Du hast nun die Möglichkeit, Deine neuen Flossen zum ersten Mal in der Hand zu halten. Dies ist ein entscheidender Punkt beim Test der Qualität Deiner Flossen.

Grundsätzlich solltest Du folgendes für Dich Checklisten-artig prüfen:

  • Entsprechen die Geräteflossen optisch und von den verarbeiteten Materialien den Informationen der Hersteller?
  • Gibt es eventuelle Bruchstellen oder Beschädigungen der Flossen, welche z.B. durch den Transport oder die Lagerung verursacht wurden?
  • Wie ist der Gesamteindruck der Geräteflossen: Machen sie einen wertigen Eindruck? Wirken sie so, als könnten sie auch hohen Belastungen beim Schwimmen, Schnorcheln oder Tauchen standhalten?
  • Entspricht der Lieferumfang den zuvor beschriebenen Inhalten oder fehlen beispielsweise Riemen oder Tragetasche der Geräteflossen?

Insbesondere wegen der Garantie Deiner Flossen ist es wichtig, bereits vor der Verwendung einen entsprechenden Geräteflossen Test durchzuführen. Nur so kannst Du auch eine eventuelle Rückgabe aufrechterhalten, wenn das Produkt nicht Deinen Anforderungen oder den Beschreibungen der Hersteller entspricht.

Auch kannst Du die Geräteflosse nach der Lieferung bereits mit einigen Trockenübungen testen. Lassen sich z.B. die Riemen eng genug anziehen? Ist die Fusstasche der Flossen flexibel und somit für Deine Fussform geeignet? Für den späteren Tragekomfort der Flossen im Wasser ist diese Überprüfung entscheidend.

Wie elastisch sind die Riemen der Geräteflossen - Mache den Test

Die Geräteflossen haben alle Tests bestanden? Dann ab ins Wasser!

Die Abschließende Beurteilung der Flossen nach dem Gebrauch

Der dritte Schritt Deines individuellen Geräteflossen Tests ist die Einschätzung der Flossen nach der ersten Verwendung. Haben die Flossen den Härtetest überstanden? Gibt es eventuell schon erste Schäden, welche nicht willkürlich von Dir herbeigeführt wurden?

Grundlegend solltest Du nicht zimperlich mit den Geräteflossen umgehen. Materialien wie Silikon oder gehärteter Kunststoff sollten insbesondere bei solchen offenen Schwimmflossen auch langen und hohen Belastungen standhalten. Im Zweifelsfall kannst Du hier aber auch den Hersteller kontaktieren, sollten bereits bei der ersten Verwendung Teile der Geräteflosse brechen oder das Flossenblatt durch einen geringen Wasserdruck reissen.

Tipp – Führe mehrere Tauchgänge zur Flossenbewertung durch:

Oftmals ist insbesondere bei Geräteflossen die Bewegung des Flossenblattes bei den ersten paar Anwendungen noch sehr steif. Eine kritische Beurteilung dahingehend sollte daher also erst nach mehreren Tauchgängen, Schwimmtrainings oder Schnorchel-Ausflügen getroffen werden. Nur bei signifikanten Schäden oder Mängeln solltest Du direkt den Geräteflossen-Hersteller kontaktieren.

Tipps zur Pflege und Instandhaltung von Geräteflossen

Geräteflossen sind hinsichtlich der Pflege und Instandhaltung grundsätzlich sehr leicht zu handlen. Einige Tipps und Tricks solltest Du jedoch trotzdem beachten, um die Lebensdauer der Flossen zu verlängern und die Strapazierfähigkeit der Geräteflosse beizubehalten.

1. Tipps zur richtigen Verwendung

Geräteflossen sollten auch hohen Anforderungen wie starken Flossenschlägen, rauem Gewässer oder langer Nutzungsdauer standhalten. Nichtsdestotrotz ist zu beachten:

  • Wenn möglich, verwende die Geräteflossen schonend und mit Achtsamkeit. Dazu gehört, dass Du die Flossen beispielsweise erst am Gewässer anziehst und nicht mit ihnen über Kies oder Gestein läuft. Dadurch können die Flossen schnell verkratzen
  • Beim Transport solltest Du darauf achten, die Geräteflossen separiert von anderen Tauchutensilien zu tragen. Insbesondere spitze Gegenstände wie das Tauchermesser können schnell das Flossenblatt oder das weiche Silikon verkratzen und die Flossen somit entscheidend beschädigen
  • Stelle die Riemen der Geräteflosse immer eng genug ein, dass die Flossen auch bei starkem Flossenschlag nicht von den Füssen fallen können. Hier sollten sie lieber etwas zu fest angezogen werden, als mit viel Spielraum am Fuss herum zu wackeln. Damit beugst Du zum einen dem Verlust der Geräteflossen vor, zum anderen aber auch Verletzungen wie Blasen oder Schürfungen durch schlecht sitzende Flossen.

Die richtige Verwendung der Geräteflossen ist hinsichtlich der Instandhaltung und Erhaltung also mit der wichtigste Aspekt.

2. Tipps zur Reinigung

Die Reinigung der Geräteflossen sollte in regelmäßigen Abständen vollzogen werden. Am einfachsten ist es jedoch, sie nach jedem Tauchgang, Schnorcheln oder Schwimmen mit klarem Wasser abzuspülen. Demontiere die Flossen dabei am besten, um sie vollständig reinigen zu können.

Geräteflossen demontieren, um sie zu reinigen

Das verhindert, dass sich Dreck an den Flossen ablagert oder aggressives Salzwasser auf lange Sicht gesehen die Materialien der Geräteflosse beschädigt. Auch die Reinigung der Flossen dient somit zur Erhaltung Deiner Geräteflossen.

3. Tipps zur Lagerung und Aufbewahrung

Nach der Reinigung ist vor der Lagerung: Wenn Du Deine Geräteflossen nun gereinigt hast, sollten diese zunächst abgetrocknet werden. Alternativ kannst Du sie aber auch in der Sonne trockenen lassen, bevor Du sie in den Aufbewahrungssack oder Deine Tauchtasche tust.

Die Lagerung der Flossen sollte immer geschützt vor Feuchtigkeit erfolgen. Daher empfiehlt sich die Lagerung im Schuppen oder gar im Haus. Der Keller kann hierbei ebenfalls als Lagerort der Geräteflossen dienen.

Auch die Aufbewahrung geschützt vor Kindern oder Tieren kann durchaus sinnvoll sein. Denn diese Spielen unachtsam mit den Flossen und beschädigen diese durch scharfe Kanten oder Zähne, wodurch z.B. die Flossenriemen der Geräteflossen beim nächsten Einsatz nicht mehr richtig schliessen. Dadurch kann deren Funktionalität beim Tauchen oder Schwimmen insgesamt vollständig zerstört werden.

Behutsamer Umgang mit Geräteflossen = Bares Geld sparen:

Achte einfach darauf, bewusst mit Deinen Geräteflossen umzugehen. Diese sind kein Utensil, welches mit Samthandschuhen angefasst werden muss. Allerdings ist es doch sinnvoll, möglichst gut mit ihnen umzugehen und letztlich dann bares Geld zu sparen, wenn Du Dir nicht regelmäßig neue Flossen zulegen musst.

Welche Größe sollte ich in Geräteflossen kaufen?

Da die Geräteflossen immer in Verbindung mit Neoprenschuhen bzw. Neoprenfüßlingen getragen werden, solltest Du dies auch bei der Auswahl der jeweiligen Schuh- bzw. Fußgröße in Deinen Flossen beachten. Durch die Dicke des Neoprens erweitert sich nämlich auch sowohl die Dicke, als auch die Länge Deiner Füße entscheidend. Beim Kauf der Geräteflossen solltest Du daher immer in etwa 1-3 Schuhgrößen addieren (je nach Dicke der Neoprenschuhe), um das passende Modell für Dich zu finden.

Geräteflossen einfach an- und ausziehen – So klappt’s!

Neben den Vorteilen des Schutzes vor Kälte und Verletzungen zeichnen sich Geräteflossen außerdem zumeist durch praktische Ein- und Ausziehelfen im Bereich der Ferse aus. Dabei gemeint sind kleine, in der Regel aus Silikon/Gummi gefertigte, Überlappungen am Fersenband, welche das Hochziehen und fixieren des Bandes im Bereich der Achillessehne ermöglichen.

Hinzu kommt, dass die meisten Geräte-Flossen im Vergleich auch über einen Klick-Verschluss verfügen, welcher insbesondere das Ausziehen und Einführen des Fußes in die Flossen deutlich erleichtert. Dabei kann der Fuß zunächst mit den Füßlingen bequem und passgenau in die Flosse eingeführt und anschließend mit dem Fersenband fixiert werden. Schweres Ziehen, Drücken und Quetschen, insbesondere bei nassen Füßen, gehört damit der Vergangenheit an. Auch das An- und Ausziehen im Wasser ist durch diesen Mechanismus der Geräteflossen problemlos machbar.

Das folgende Video gibt Dir eine Anleitung darüber, wie Du Deine (Geräte-)Flossen richtig anziehen kannst:

Geräteflossen Kauf im Internet – Das sind Deine Vorteile

Wenn Du Dich dazu entscheidest, Deine Geräteflossen Online zu kaufen, dann hat das für Dich einige entscheidende Vorteile. Im Folgenden findest Du eine konkrete Auflistung dazu, warum Du Deine Flossen eher im Internet, als im klassischen Fachhandel erwerben solltest.

  • Beim Kauf im Internet findest Du über Vergleichsplattformen wie Tauchmaske.com eine Übersicht sowie eine faktenbasierte Gegenüberstellung aktueller Top-Modelle. Hier hast Du alles an einem Ort im Blick.
  • Beim Kauf Deiner Geräteflossen bist Du zeitlich und örtlich absolut ungebunden: Ob in der Bahn, auf dem Weg zur Arbeit oder bequem von der Couch aus. Die Flossen lassen sich schnell und einfach bestellen und kommen innerhalb weniger Tage bei Dir Zuhause an.
  • Kostenlose Rücksendung: Durch die Möglichkeit der kostenlosen Rücksendung der Geräteflossen kannst Du diese in Ruhe auch über mehrere Tage hinweg Probetragen. Damit kannst Du auch Flossen in verschiedenen Größen zur Auswahl miteinander vergleichen und musst Dich nicht im Fachgeschäft überhastet für eine Größe entscheiden.
  • Der Preisvorteil: Durch die Vergleichbarkeit der Angebote im Internet und den Kauf über einen Online-Shop erhältst Du zumeist auch den besten Preis für ein Produkt. Somit schaffst Du Dir mit dem Online Geräteflossen-Kauf auch einen wahren Preisvorteil gegenüber dem Handel.

Fazit zum Geräteflossen Vergleich

Geräteflossen sind heute die Empfehlung schlechthin, wenn es um die Auswahl der perfekten Flossen fürs Tauchen, Schnorcheln oder Schwimmen geht. Zwar ist durch den Bedarf an Neoprenschuhen oder -füßlingen auch ein vergleichsweise höherer Anschaffungspreis als bei den klassisch-geschlossenen Flossen oder der Monoflosse notwendig, dieser zahlt sich jedoch in vielerlei Hinsicht für Dich als Verwender aus.

Zum einen lassen sich Deine Neoprenschuhe auch unabhängig zum Baden, dem Spazieren am Strand oder zum Schnorcheln nutzen. Die Geräteflossen sind außerdem flexibler in der Verwendung, deutlich schonender in Kombination mit den Füßlingen und sicherer hinsichtlich der möglichen Verletzungsgefahr an Steinen, Felsen oder Korallen.

Damit empfehlen wir Dir in jedem Fall den Kauf von Neoprenschuhen oder -füßlingen in Kombination mit einem zu Deinen Anforderungen passenden Modell aus dem Geräteflossen Vergleich.

 

Weitere Quellen und Verweise

1.) http://www.cosmiq.de/qa/show/1030375/Wo-ist-der-Unterschied-zwischen-normalen-Tauchflossen-und-Geraeteflossen/

2.) http://www.schumitoni.de/aktuelles/tauchequipment/geraeteflossen.html

3.) https://taucher.net/forum-apnoe_flossen-ioz43732

Geräteflossen Ratgeber

Anzeige

Geräteflossen
5 ☆ (100%) 45 Votes